Schule in Malaysia

In der Nähe des Bergdorfes Tanah Rata im Hochland von Malaysia, mitten in einer riesigen Teeplantage durften wir eine kleine Dorfschule besichtigen. Die Direktorin ließ uns in die Klassenräume. Sie waren sehr schön eingerichtet. An den Türen zu den Räumen standen u.a. folgende Sprüche:

"Better late then never!" oder

 "Two heads are better than one!"

Der Esssaal war im Freien. Eine Klasse (3 Schülerinnen) schrieb gerade eine Klassenarbeit, eine andere hatte Musikunterricht.

Klicken Sie auf ein Bild, um zur Großansicht zu gelangen:

Bildbeschreibung1 Bildbeschreibung2 Bildbeschreibung3 Bildbeschreibung4

Bildansichten

Bildbeschreibung1
Das ist ein leerer Klassenraum. Oberhalb der Tafel sind einzelne Buchstaben befestigt. In den Fenstern hängen sehr viele selbst gestaltete Bilder. An jedem Tisch saßen immer mindestens drei Schüler. Die Direktorin wieß uns noch auf die Verhaltensregeln hin, die rechts neben der Tafel hingen (Prinzip: Token-System).

zum Seitenanfang

Bildbeschreibung2
Die Kinder werden ab der ersten Klasse mehrsprachig unterrichtet. Für viele Familien stellt der Tourismus eine wesentliche Einnahmequelle da. Mit der englischen Sprache werden zukünftige Generationen auf auf den Arbeitsmarkt vorbereitet.

zum Seitenanfang

Bildbeschreibung3
Da es in Malaysia keinen Winter gibt, ist der Essraum unter freiem Himmel.

zum Seitenanfang

Bildbeschreibung4
Auf dem Bild ist eine Klasse zu sehen, die sich gerade gerade auf die nächste Stunde vorbereitet. Ein Indikator für eine geringe sächliche Ausstattung ist der Globur auf dem Schrank.

zum Seitenanfang