Komodowaran (Varanus komodoensis)

Platzhalterbild

Komodowaran

Der Komodowaran ist die größte lebende Echsenart und wird zu den Drachenarten gezählt. Er kommt nur auf einigen zu Indonesien gehörenden Inseln vor (Komodo (1700 Tiere), Rinca (1300), Gili Motang (100) und Flores (etwa 2000). Zum Schutz der Art wurde 1980 der Komodo-Nationalpark gegründet.Sie

werden bis zu 3 Meter lang und 140 kg schwer. Einige erreichen ein Alter von 25 Jahren. Bei der Annäherung ist Vorsicht geboten. Die Warane können mühelos einen kurzen Sprint einlegen. Am Tag legen sie mehrere Kilometer bei der Futtersuche zurück. Der Komodowaran ist für den Menschen nicht ungefährlich. Die wirksamste Waffe ist der Speichel im Maul, der gefährliche und entzündene Bisswunden hervorruft.

Die Weibchen legen in bis zu 10 Meter tiefen Löchern viele Eier ab. Die geschlüpften Jungtiere sind in etwa 45 cm lang und leben in den ersten Jahren auf Bäumen. 

Bildbeschreibung1

Bruthöhle

zum Seitenanfang

Bildbeschreibung2

Erbrochenes

zum Seitenanfang

Bildbeschreibung3

Ein stattlicher Waran auf der Flucht.

zum Seitenanfang

Bildbeschreibung4

Krallen des Komodowarans

zum Seitenanfang

Bildbeschreibung5

Morgens liegen die Warane in der Sonne.

zum Seitenanfang

Bildbeschreibung6

Ein sehr altes Weibchen zeigt Rippen.

zum Seitenanfang

Bildbeschreibung7

Komodowaran

zum Seitenanfang

Bildbeschreibung8

Mit der Zunge nehmen Komodowarane ihre Beute war.



Sie auf ein Bild, um zur Großansicht zu gelangen:

  • Bildbeschreibung1
  • Bildbeschreibung2
  • Bildbeschreibung3
  • Bildbeschreibung4
  • Bildbeschreibung5
  • Bildbeschreibung6
  • Bildbeschreibung7
  • Bildbeschreibung8