Veligandu

Das Inselparadies Veligandu - Beschreibung einer Hotelinsel

Platzhalterbild

Die Insel Veligandu liegt im Rashdoo-Atoll nördlich vom Ari-Atoll. Ihre Nord-Süd Ausdehnung beträgt ca. 500 m (inklusive Sandbank) und ihre Ost-West Ausdehnung beträgt ca. 100 m. Wie der Name schon verrät, handelt es sich um eine Insel mit einer Sandbank. Die Sandbank ist ein schmaler langgezogener Sandstreifen im Süden der Insel. In anderen Inselbeschreibungen wird häufig das Wort "Barfußinsel" benutzt. Auch wir haben die Erfahrung gemacht, dass Schuhe völlig überflüssig sind. Der Sand ist schneeweiß und sauber. Angespülter Müll wird jeden Tag aufgesammelt. Kleinere Schnittverletzungen können höchsten durch Korallen- oder Muschelstücke verursacht werden. In 15 Minuten kann man die Insel umrunden. Die Insel ist gut bepflanzt. Im Inselkern stehen etliche hohe Palmen und andere Gewächse. Auch auf der Sandbank stehen einzelne Büsche. Meiner Meinung nach ist Veligandu mehr als gut bepflanzt. Die Tierwelt über dem Wasser ist natürlich nicht so artenreich wie unter dem Wasser, aber dennoch abwechselungsreich. Ich habe etliche kleine Echsen entdeckt (4 unterschiedliche Sorten). Flughunde fliegen zu jeder Tageszeit über die Insel. Es gibt auch einen "Lieblingsbaum", wo man die Flugsäugeteire beobachten kann. An Stelle der Vogelvertreter seien vor allem die Fischreiher zu nennen, die auch schon mal gern ihr Federkleid zum Trocknen ausbreiten. Fazit: Auch bei schlechtem Schnorchelwetter eine erlebnissreiche Tierwelt, die aber nicht mit anderen Nationalparks Asiens verglichen werden kann. Fast vergessen hätte ich die zahlreichen Einsiedlerkrebse und Krabben.

Als Backpacker hat man bezüglich des Hotels eher geringe Ansprüche. Das Hotel hat uns mehr als voll überzeugt. Die einzelnen Strandbungalows liegen keine 8 m vom Ufer entfernt mitten im Grünen. Bewusst wurden hier kleinen Sträucher und Palmen als Sichtschutz gepflanzt. Die Einrichtung war für uns ausreichend. Die meiste Zeit verbringt man eh außerhalb des Zimmers. Meiner Meinung nach sind die Bungies an der Westseite schöner gelegen. Im Vorfeld haben wir den Wunsch per Mail gesendet. Fazit: Wunsch 100 prozentig berücksichtigt. Wir bekamen ohne Probleme einen Bungie auf der Westseite. Das Hotel besteht aus Strandbungalows, Wasserbungalows, einem offenen Restaurant, einer Tauchbasis, einem Fußballplatz, einem Spa, einem Volleyballplatz, einer Bar und einem Restaurantbereich unter freiem Himmel. Eine kleine Gärtnerei kann auch besichtet werden. Auf der Sandbank befinden sich Sonnenschirme und Sitzgelegenheiten. Der Bootssteg liegt an der Westseite und wird täglich von den Dhonies angefahren. Die Flugzeuge landen an der Südspitze der Sandbank. Uns hat der Lärm der Flugzeuge nicht gestört.

Herausragend ist das Essen. Wir haben einige Kilo zugenommen. Einfach zu lecker. Besser geht nicht. Das all-inclusive Angebot ist auch umfangreich und wir haben die Buchung nicht bereut. Es wurde fast jeden Tag gegrillt. Einmal war auch unser eigener Fischfang vom Angelausflug dabei. Jeder Gast bekommt "seinen Kellner". Wir hatten einen äußerst aufmerksamen Kellner zugewiesen bekommen. Auch das übrige Personal war äußerst aufgeschlossen.

Täglich finden am Abend Veranstaltungen zu verschiedenen Themen statt. Zu nennen wären Einsiedlerkrebsrennen, Cocktailabend, Liederraten ... Von den Ausflügen hat uns besonders das Angeln und der Inselausflug nach Rashdoo gefallen. Dazu an anderer Stelle mehr.  

 

Klicken Sie auf ein Bild, um zur Großansicht zu gelangen:

Bildbeschreibung1 Bildbeschreibung2 Bildbeschreibung3 Bildbeschreibung4
Bildbeschreibung5 Bildbeschreibung6 Bildbeschreibung7 Bildbeschreibung8
Bildbeschreibung9 Bildbeschreibung10 Bildbeschreibung11 Bildbeschreibung12

Bildansichten

Bildbeschreibung1
Sonnenuntergang vor unserem Bungalow

zum Seitenanfang

Bildbeschreibung2
Ein Platz im Schatten ist auf den Malediven sehr wertvoll.

zum Seitenanfang

Bildbeschreibung3
So lässt es sich leben.

zum Seitenanfang

Bildbeschreibung4
Der Weststrand mit den Strandbungalows.

zum Seitenanfang

Bildbeschreibung5
Der Hauptverbindungsweg auf der Insel.

zum Seitenanfang

Bildbeschreibung6
Sehnsucht

zum Seitenanfang

Bildbeschreibung7
Die Sandbank bei bewölktem Himmel und 30°C

zum Seitenanfang

Bildbeschreibung8
Taxi

zum Seitenanfang

Bildbeschreibung9
Wasserbungalows

zum Seitenanfang

Bildbeschreibung10
Restaurant

zum Seitenanfang

Bildbeschreibung11
Cocktail und Palmen

zum Seitenanfang

Bildbeschreibung12
Restaurant am Sandstrand

zum Seitenanfang